Geschichte

Obwohl Popmusik auch schon in den Zeiten vor Rock`n Roll existiert hat, wird die Geburt dieser Stilrichtung gemeinhin in die 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts verlegt. Aus Folk, Beat- und Rockmusik entwickelte sich die sogenannte “popular music”. Sie gilt als die europäisierte, mittlerweile international bekannte Spielart der angloamerikanischen Musik, die sich vor allem aus den diversen Jugendkulturen heraus entwickelt hat.

Solisten oder Musikgruppen, wie vor allem Elvis Presley oder die Beatles erreichten ungeahnte Popularität, füllten Konzertsäle und Arenen und verkauften Millionen Schallplatten in der ganzen Welt. Seit den 1960er Jahren hat sich die Popmusik, als Musikrichtung international etabliert. Spätestens seit der schwedischen Formation ABBA ist sie in alle Gesellschaftsbereiche vorgedrungen und begeistert Liebhaber aller Altersklassen.

Seit dem Wirken des kürzlich verstorbenen “King of Pop”, Michael Jackson sind auch alle Hautfarben, unter dem Dach der Popmusik vereint. Diese hat nicht nur Soul und Blues, sondern auch die ausdrucksstarken Tänze, welche vor allem in der Black Music eine Rolle spielen integriert.

Die Popmusik hat mittlerweile nahezu alle Stilrichtungen vereinnahmt und zum Teil auch weiterentwickelt. Dabei wurden immer wieder einzelne Elemente anderer Musikrichtungen mittels elektroakustischer Aufbereitungsmethoden integriert. Dennoch grenzt sich die Popmusik von anderen Musikarten deutlich ab. Bei Pop am Rhein werdet Ihr ein Bild davon bekommen.