Zweck

Die Popmusik hat in der Vergangenheit allerdings auch oft genug ihr Mobilisierungspotenzial für soziale Angelegenheiten gezeigt. Bob Geldof brachte 1984 die gesamte Pop-Elite zusammen, um Geld gegen den Hunger in Äthiopien zu sammeln. Durch seine Live Aid-Konzerte und den Song “Do they know its Christmas Time” konnten Millionen von Dollar gespendet werden. Die Popmusiker in den Vereinigten Staaten folgten und erreichten mit “USA for Africa” ähnliches. Wären die Musik oder ihre Interpreten nur ein bisschen spezieller und nicht so “poppig” gewesen, hätten sich möglicherweise nicht so viele Menschen mit den Zielen dieser Bewegungen identifizieren können.